SIEBEN | Orgel + Posaune | 36. Internationale Zuger Orgeltage (CH)

Sonntag, 29. April 2018 um 19.30 Uhr
Eröffnung der 36. Internationalen Zuger Orgeltage (Kath. Pfarrkirche Rotkreuz), Schweiz

SIEBEN –
Posaune (Hansjörg Fink)
Orgel (Elmar Lehnen)

aus dem Pressetext:
“Die beiden Interpreten aus Deutschland sind auch die Autoren der in diesem Rahmen erstmals in der Schweiz aufgeführten Komposition SIEBEN, einem 7-sätzigen Werk zur Schöpfung nach literarischen Fragmenten des diplomierten Theologen und Religionspädagogen Bastian Rütten, der in Philosophie  doktorierte.

Die theologische Konzeption SIEBEN ist nach Ansicht der Interpreten als Versuch zu verstehen, die Frage nach den Anfängen (also die Siebenzahl der Schöpfungstage, der Entstehung von Welt, Leben und Mensch) im Grundsatz zu beleuchten. Mit der Konzeption soll auch auf die gegenwärtigen Erfahrungen einer multikulturellen und interreligiösen Gesellschaft reagiert werden. Das Projekt ist daher in einer grossen spirituellen Offenheit angelegt.
Die musikalische Struktur lehnt sich ebenfalls am Titel SIEBEN an und verarbeitet so die literarischen Impulse. Jeder einzelne Satz wird unterbrochen durch ein musikalisches Intermezzo. Es verarbeitet in unterschiedlichster Form jeweils ein gleichbleibendes Thema. Mit stil- und spartenübergreifenden Mitteln sollen überlieferte Sakralmusik und Jazz verbunden werden. Dabei dient die Improvisation als Bindeglied.(…)”

Infos

.